Rettungshundausbildung

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Der SV ist keine Einsatzorganisation, aber Mitglied der IRO (Internationale Rettungshunde Organisation). Rettungshunde müssen lernen Menschen in Not zu finden. Nur wesensstarke Hunde können sich bei Bedarf auch an fremde Personen übergeben lassen, falls schwierige Stellen überwunden werden müssen, die der Hund alleine nicht bewältigen kann.

Das Ziel unserer Ausbildung ist nicht der „einsatzfähige“ Rettungshund, sondern eine Ausbildung zum Rettungshund auf einer rein sportlichen Ebene.

Die Ausbildung im SV untergliedert sich in die RH 1 und in die RH 2. Zugelassen sind Hunde aller Rasse. Das Mindestalter für die RH 1 beträgt 15 Monate. Für RH 2 – Stufe A 18 Monate, für RH 2 – Stufe B 19 Monate und für RH 2 – Stufe C 20 Monate.

 Als Rettungshund wird ein speziell ausgebildeter Hund bezeichnet, der eine Rettungshundeprüfung erfolgreich absolviert hat; diese Prüfung setzt eine ebenfalls erfolgreich abgeschlossene Begleithundeprüfung voraus. Ein Rettungshund arbeitetimmer mit seinem Hundeführer zusammen im Team. Erwartet wird vom Hund die so genannte Wesensfestigkeit; das Tier darf keine Aggression oder extreme Ängstlichkeit gegen Menschen oder Tiere zeigen. Den typischen Rettungshund gibt es nicht. Geeignet sind grundsätzlich alle leistungswilligen und leistungsstarken, aufgeschlossenen und nicht zu schweren Hunde, wenn sie körperliche Gesundheit, Gewandtheit, Nervenstärke, Lernfreude sowie freundlichkeit gegenüber Menschen und Artgenossen mitbringen.

 

Rettungshundeprüfung 1 (RH1) = Auswahl und Eignung

 Die RH-1-Prüfung ist eigentlich die Tauglichkeitsprüfung zum Rettungshund. Es reicht also eine bestandene RH-1-Prüfung in irgend einer Sparte, um mit der RH-2-Prüfung weiter zu machen.

 

Rettungshundeprüfung 2 (RH2) = hundesportliche Aktivitäten undFörderung

 – RH2-Fährtenprüfung – Stufe A und Stufe B

– RH2-Flächensuchprüfung – Stufe A und Stufe B

– RH2-Trümmersuchprüfung – Stufe A und Stufe B

 

Sport-Rettungshundprüfungen gliedern sich in:

 – Nasenarbeit = Abteilung A (wahlweise: Fährtensuche, Flächensuche, Trümmersuche)

 – Unterordnung = Abteilung B

 – Gewandtheit = Abteilung C